Die Fachschule für
ganzheitliche Tierheilkunde

Farben und Chakren
Eine kraftvolle Unterstützung in der Tiertherapie

Chakren Pferd Hund
Grundkurs
1. Tag von 18-21.30 Uhr (Muskeltest). 2. Tag von 9-17.00 Uhr (Farben und Chakren). Unterrichtsdauer 10.5 Stunden
25. April 2024, Belp
CHF 340.–  inkl. Lehrmittel und Kursausweis
Da Tiere sehr positiv auf feinste Schwingungen reagieren, kannst du mit der Chakren-Harmonisierung und gezielten Farbtherapien die Gesundheit der Tiere ganzheitlich unterstützen.

Farben haben eine bedeutende Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Besonders in der Chakra-Therapie spielen sie eine wesentliche Rolle.

Chakren sind die Energiezentralen des Körpers. Sie fungieren als Energiewirbel, empfangen, transformieren und verteilen Energien im gesamten Organismus. Dabei sind die Hauptchakren jeweils einer Farbe zugeordnet. Eine Harmonisierung kann durch diese, eine andere Farbe oder auch weitere energetische Methoden durchgeführt werden. Wenn Chakren gestört oder blockiert sind, kann die Energie nicht ungehindert fliessen. Die dem Chakra zugeordneten Organe, Muskeln, Zellen etc. leiden in diesen Bereichen unter einer Funktionsstörung. Dauert dieser Zustand länger an, können daraus Krankheiten entstehen. In diesem Kurs besprechen wir die sieben Haupt- und die zwei Nebenchakren der Tiere und schauen uns verschiedene Therapiemöglichkeiten an.

In der Farbtherapie gibt es unterschiedlichste Therapieansätze. Eine davon ist die Farbschwingung. Sie kann für die Chakren, wie auch für generelle Behandlungen eingesetzt werden. Farben begleiten uns tagtäglich. Ob wir es uns bewusst sind oder nicht. Die Natur, mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt, ist voller Farben. Das Ziel einer Farbtherapie ist es, körperliche und psychische Probleme aktiv zu behandeln, sowie auch die Prophylaxe. Die Farbtherapie kann dabei unsere Gesundheit unterstützen und die Selbstheilungskräfte im Körper anregen. In diesem Kurs werdet ihr in die Therapie mit Farben eingeführt, die als Therapie vor Ort, wie auch aus als Fernbehandlung, eingesetzt werden kann.

Kursinhalt

  • Die Grundlagen des kinesiologischen Selbsttests, ohne Surrogat, werden praxisnah erklärt und trainiert, damit diese Testmethode selbstständig angewendet werden kann.

  • Im Anschluss wird die Farb- und Chakra-Therapie besprochen und praktisch ausgebildet. Dabei erlernst du den gezielten Einsatz von Farbschwingungen und die Harmonisierung von Chakren zur Verbesserung des Energieflusses.

Diese Therapiemöglichkeit ergänzt deine energetischen Behandlungsmöglichkeiten um eine weitere Ebene.

Hinweis

Eigener Hund kann mitgenommen werden (versäubert und gefüttert).

Zielgruppen

Tierkinesiologe, Energetischer Tiertherapeut, Hundetherapeut, Interessenten mit tiertherapeutischem Hintergrund

Kompetenzen

Durchführung von gezielten Behandlungen an Tieren um deren Gesundheit aktiv zu unterstützen. Anwendung der Grundlagen über die Wirkung der sieben Haupt- und der zwei Nebenchakren sowie der wichtigsten Farben der Farbtherapie.

Voraussetzungen

Interesse an energetischen tiertherapeutischen Tätigkeiten

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 6, maximal 16 Teilnehmer

Kursdaten Belp

Donnerstag 25. April 2024
2. Mai 2024
Freitag–Samstag 1.–2. November 2024

Kursleitung

Kristina Gau Hiltbrunner