Die Fachschule für
ganzheitliche Tierheilkunde

Tierkinesiologe

Ausbildung
Unterrichtsdauer 350 Stunden (inkl. Prüfung) / 3 Semester, ca. 18-20 Monate / In der Regel 1-2x pro Monat (Samstag/Sonntag) und in einzelnen 3-Tagesblöcken (Freitag bis Sonntag) von 9-17 Uhr
CHF 11’250.–  Gesamtkosten / CHF 300.00 Einschreibegebühr / CHF 10'500.00 Ausbildungskosten inkl. Lehrmittel (Ratenzahlung möglich) / CHF 450.00 Prüfungsgebühr inkl. Diplom
Diese Ausbildung richtet sich an Menschen, welche Tier und Halter als Team unterstützen, begleiten und behandeln wollen.

Informations­veranstaltungen

Du interessierst dich für diese Ausbildung und möchtest gerne mehr darüber erfahren? An unseren Informationsabenden hast du die Gelegenheit, uns und unsere Ausbildung kennen zu lernen.

Die nächsten Informations­veranstaltungen finden am 26. Oktober 2020 in Münsingen statt. Wir freuen uns, dich bei uns begrüssen zu dürfen.

Mehr Infos & Anmeldung

Stress, unangemessenes Verhalten, Trauma und unerlöste Konflikte haben einen Einfluss auf das Tier oder werden unbewusst auf das Tier übertragen, welches dann mit verschiedensten Arten von Blockierungen darauf reagiert.

Um diesem Umstand zu begegnen, lernst du, auf den verschiedensten Ebenen mittels Muskeltests und Pendelarbeit Blockierungen zu finden und diese zu balancieren, damit ein freudiges, entspanntes und gesundes Miteinander entstehen darf.

Als Einstieg in die Ausbildung wirst du die Grundsätze der Kinesiologie und deren Anwendung am Menschen erlernen und im späteren Verlauf der Ausbildung am Tier umsetzen.

Diese ganzheitliche Ausbildung bietet dir den Vorteil, dass du den kinesiologischen Prozess selber durchläufst und dadurch ausgeglichen und neutral auf das zu behandelnde Tier und den Halter eingehen kannst.

Themenaufteilung in der Übersicht

175 Stunden

Kinesiologie

133 Stunden

Veterinärmedizin

17 Stunden

Bachblüten

14 Stunden

Schüsslersalze

7 Stunden

Praxisorganisation/Selbständigkeit

4 Stunden

Prüfung

350 Stunden

Total

Kinesiologie

Daniel D. Palmer hat anfangs des 20. Jahrhunderts die Chiropraktik wiederentdeckt und weiterentwickelt. Anfangs der sechziger Jahre entwickelte Dr. George Goodheart, Chiropraktor, einen ganz neuen Ansatz, aus dem heraus Dr. John Thie 1970 die Methode Touch for Health (TfH) entwickelte und diese allen Interessierten (nicht nur Chiropraktoren und Schulmedizinern) zugänglich machte.

Im Verlauf der Jahre haben sich verschiedene Kinesiologierichtungen entwickelt.

Die Grundlage unserer Ausbildung bildet u.a. Touch for Health. Dies ist eine Synthese aus östlicher Heilkunst und moderner westlicher Medizin und verbindet Erkenntnisse der Chiropraktik, Akupressur, Ernährungswissenschaft und der Bewegungslehre. Touch for Health ist keine Methode, sondern es ist ein Weg, der alle Ebenen erfasst und auf allen Ebenen (Struktur, Emotion, Chemie und Energie) wirkt. Es dient der körperlichen, geistigen und seelischen Erhaltung der Gesundheit und gehört in den Bereich der Präventivmedizin. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und zur Unterstützung und Erhaltung der Gesundheit eingesetzt.

Dadurch erhältst du ein breites, solides Fundament, welches allen Kriterien standhält. Im Rahmen der Ausbildung werden alle Touch for Health Module vermittelt. Dadurch hast du zusätzlich die Möglichkeit, das international anerkannte Zertifikat Touch for Health zu erwerben. Dieses kann als Grundlage für eine eventuell spätere Weiterbildung in Human-Kinesiologie dienen.

Bei der Arbeit mit Tieren wird der Mensch als Surrogat (Vermittler, Leiter) für das Tier eingesetzt. Die verschiedenen Muskeltests und Pendelarbeiten dienen dazu, Blockaden sowie Unter- und Überenergien festzustellen.

Anhand der Analyse dieser Tests und dem Wissen der Bedeutung des Meridiansystems, der Elementenlehre und den Zusammenhängen von Organen und Psyche, kann ein individuelles Therapiekonzept erstellt werden. So können gesundheitliche Störungen, Verhaltensauffälligkeiten und emotionaler Stress sowohl beim Tier als auch beim Halter ermittelt und ausbalanciert werden.

Durch den aufbauenden Charakter der Ausbildung wirst du schrittweise in die Kinesiologie eingeführt und begleitet. Du lernst die wichtigsten Muskeltests, verschiedene Balancen, Stärkungsmöglichkeiten und Nahrungsmitteltests. Das Gelernte wird am Mensch und direkt an Tieren mittels Surrogat geübt. Damit erlangst du die Fähigkeit, die kinesiologische Arbeit flüssig und kompetent umzusetzen. Durch die praktische Arbeit, wird deine Aufmerksamkeit und Wahrnehmung trainiert, um ganz präsent bei Mensch und Tier zu sein. Die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ermöglichen dir eine Betrachtung aus Sicht der Elementen- und Meridianlehre. Ein Teil der Ausbildung ist den Testmöglichkeiten, dem Umgang und der Arbeit mit der neuen Radiästhesie gewidmet.

Durch den praxisorientierten, aufbauenden Unterricht wird deine therapeutische Handlungskompetenz gefördert und du kannst in eigener Praxis tätig sein.

Grundlagen

Touch for Health 1 bis 4, 42 Muskeln zu den 14 Hauptmeridianen, Wandlungsphasen der fünf chinesischen Elemente und die Zuordnung der Meridiane

Schwingungsebene / Regulation des Nervensystems / Narbenentstörung

Elektrische Ebene

Negative Torsionsfelder, Chakren, Meridiane, Tibetische Acht, Pulstest

Strukturelle Ebene

Anschaltübungen, Muskeltests Touch for Health 1 bis 3, Ein-Punkt-Balance mit Über- und Unterenergie, Brain Gym Übungen (Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten, Steigerung der Lernleistung und Konzentration), Augen und Ohrenenergie, Reaktive Muskeln, Schritttest

Emotionale Ebene

Emotionaler Stressabbau, Haltungsstress, Farbbalance, Emotionale Felder, Emotionsbalance, Tonbalance

Chemische Ebene

Neurovaskuläre Punkte, Neurolymphatische Punkte, Nahrungsmittel

Mentale Ebene

Arbeit mit Glaubenssätzen und mentalen Feldern

Grundlagen Geopathologie

Erkennen von energetischen Feldern, geopathologischen Störungen, Test- und Entstörungsmöglichkeiten

Schwingungsmittel

39 Bachblüten, 12 Schüsslersalze und 13 Ergänzungssalze, Sensorarbeit mit Pendel/neue Radiästhesie

 

Veterinärmedizin

Um als kompetenter Partner in der Tiertherapie zu bestehen, ist ein gutes Basiswissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie unabdingbar. Gerade bei Hausbesuchen ist es wichtig, dass der Tierkinesiologe erkennt, ob vor der kinesiologischen Behandlung ein Tierarzt zugezogen werden muss. Deshalb ist die Veterinärmedizin ein weiterer Ausbildungsschwerpunkt.

Weiterführende Angaben findest du in der Ausbildungsbeschreibung Veterinärmedizin.

Therapeutenliste

Aktuelle Liste von Tierkinesiologen in der Schweiz

Zielgruppen

Die Ausbildung richtet sich an bereits therapeutisch tätige Personen, welche ihre Kompetenzen im Bereich der Tierkinesiologie erweitern möchten, an Tierhalter, Reiter, Züchter, Landwirte und andere Tierfreunde, die sich für die Möglichkeiten der Therapie von Tieren und der Erhaltung deren Gesundheit interessieren oder interessierte Personen, die in einem neuen Berufsfeld arbeiten möchten.

Voraussetzungen

Sicherer Umgang und Erfahrung mit Tieren

Freude und Interesse an medizinischen Themen

Gute körperliche und psychische Gesundheit

Bereitschaft, sich mit Hunden und deren Haltern auseinanderzusetzen

Persönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz und Bereitschaft zum Lernen

Abgeschlossene Berufslehre, Matura oder adäquate Ausbildung

Anzahl Teilnehmer

Mindestens 10, maximal 20 Teilnehmer

Ausbildungsbeginn

  • 18. September 2021 in Münsingen

Hast du Fragen?